szmtag Zum Hauptinhalt springen

Polizeiärztinnen und Polizeiärzte (w/m/d) für den Medizinischen Dienst der Polizei Niedersachsen

Sie sind Ärztin oder Arzt und suchen einen Tätigkeitsbereich, bei dem Sie Beruf undFamilie sehr gut miteinander vereinbaren können?Die Sicherheit des Beamtenverhältnisses ist für Sie attraktiv?

Dann könnte die Polizei Niedersachsen Ihre neue Arbeitgeberin sein.
Die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen (ZPD NI) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung der Teams der Regionalen Medizinischen Dienste an den Standorten Hannover, Braunschweig und Oldenburg

Ärztinnen und Ärzte (w/m/d).

An den drei Standorten ist jeweils ein Dienstposten unbefristet in Vollzeit neu zu besetzen.
Die Dienstposten sind nach der BesGr. A 14 NBesG bewertet und teilzeitgeeignet.

Ihre neue Arbeitgeberin

In der Polizei Niedersachsen liegt die arbeitsmedizinische Betreuung und Durchführung beamtenrechtlicher Begutachtungen der ca. 24.000 Beschäftigten in den Händen des Medizinischen Dienstes. Dieser ist Teil der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen mit Sitz in der Landeshauptstadt Hannover. Darüber hinaus befinden sich weitere Standorte in Göttingen, Braunschweig, Lüneburg, Oldenburg und Osnabrück. Es erwartet Sie ein diverses Team aus Ärztinnen, Ärzten sowie hoch qualifiziertem Assistenzpersonal. Zusammen sind Sie in einem sehr gut ausgestatteten Arbeitsumfeld und in einer wertschätzenden und kollegialen Arbeitsatmosphäre tätig.

Die ZPD NI bietet Ihnen

  • flexible Arbeitszeitmodelle (kein Schichtdienst und in der Regel eine Fünf-Tage-Woche)
  • eine familienfreundliche Arbeitgeberin (mit dem Audit „berufundfamilie“ ausgezeichnet)
  • ein persönliches und teamorientiertes Arbeitsumfeld
  • kostenlose Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein hohes Maß an Professionalität
  • und vieles mehr

Ihre konkreten Aufgaben

Zu Ihren breit gefächerten und interessanten Aufgaben gehören unter anderem:

  • Untersuchungen aus beamtenrechtlichem Anlass (z.B. Einstellungsuntersuchungen zur Feststellung der Polizeidiensttauglichkeit, Überprüfung und Begutachtung der Polizeidienstfähigkeit, Dienstunfallbegutachtungen)
  • arbeitsmedizinische Betreuung der Beschäftigten der Polizei Niedersachsen (bei entsprechender Voraussetzung)
  • Beratung in sozial- und präventivmedizinischen Fragestellungen
  • ärztliche Betreuung der Beschäftigten bei Großeinsatzlagen (Einsatz im RTW)

Das müssen Sie mitbringen

  • eine ärztliche Approbation mit einer mindestens zweijährigen klinischen Erfahrung in einem Bereich der Allgemeinmedizin oder der Inneren Medizin inkl. direkter Patientenbetreuung
  • alternativ eine bereits abgeschlossene Facharztqualifikation inkl. direkter Patientenbetreuung in einem für die Polizei Niedersachsen nach Bewertung im Einzelfall relevanten Bereich (z.B. Anästhesie, Allgemeinchirurgie, Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin, öffentliches Gesundheitswesen)
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B oder vergleichbar

Die Einstellung im Medizinischen Dienst der ZPD NI erfolgt im Beamtenverhältnis und ist grundsätzlich nur bis zur Vollendung des 45. Lebensjahres (für schwerbehinderte Menschen bis zur Vollendung des 48. Lebensjahres) möglich. Ausnahmen hiervon unterliegen einer besonderen Prüfung.

Diese Voraussetzungen sind wünschenswert

  • fachärztliche Weiterbildung im Bereich der Arbeitsmedizin oder fachärztliche Qualifikation mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin (Nachweise erforderlich)
  • notfallmedizinische Grundkenntnisse
  • Interesse an arbeits- und sozialmedizinischen sowie beamtenrechtlichen Herausforderungen
  • gute Allgemeinfitness (für die Bewältigung der Arbeit im Einsatzgeschehen)
  • ein hohes Maß an Sozialkompetenz (z. B. Team- und Konfliktfähigkeit)
  • die Bereitschaft zur Einarbeitung in komplexe und detaillierte Zusammenhänge
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung
  • sehr gute Organisationsfähigkeit

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftige Bewerbung reichen Sie bitte bis zum 02.01.2022 vorzugsweise
über das Karriereportal des Landes Niedersachsen unter  https://karriere.niedersachsen.de/Stellenangebote.html (Stellennummer 84873) oder die folgende E-Mail-Adresse:
personalplanung-vollzug@zpd.polizei.niedersachsen.de ein. Anhänge übersenden Sie hierbei bitte im pdf-Format.

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung an diese Adresse schicken:
ZPD Niedersachsen, Dezernat 11, Herr Fütterer, Tannenbergallee 11, 30163 Hannover.

Sofern Sie bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, erklären Sie sich bitte schon in der Bewerbung unter Mitteilung einer Ansprechperson mit der Einsichtnahme Ihrer Personalakte einverstanden.

Im Sinne des Nds. Gleichberechtigungsgesetzes liegt uns sehr daran, überall in unseren Aufgabenbereichen eine Balance aller Geschlechter zu erreichen. Wir freuen uns über jede Bewerbung, möchten vor diesem Hintergrund aber auch und insbesondere männliche Interessenten zu einer Bewerbung ermutigen.

Bewerbungen von Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in Ihrer Bewerbung auf die Behinderung / Gleichstellung hin. Für weitere Informationen steht Ihnen die stellvertretende Vertrauensperson für Menschen mit Einschränkungen, Herr Toms (Tel.: 0511 9695-1291), gerne zur Verfügung.

Bei wesentlicher Gleichheit der Leistungen und / oder Eignungsvoraussetzungen mehrerer sich bewerbenden Personen ist die Durchführung eines strukturierten Auswahlgespräches vor einer Auswahlkommission vorgesehen. Aus diesem Grund teilen Sie uns bitte Urlaub oder Abwesenheiten im Januar und Februar 2022 mit.

Für inhaltliche Fragen zum Dienstposten steht Ihnen Frau Dr. med. Jutta Schinz, Leiterin des Medizinischen Dienstes, (Tel.: 0511 9695-1701) gerne zur Verfügung. Bei Fragen zum Auswahlverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Marius Fütterer (Tel.: 0511 9695-1221).

Hinweis: Mit der Einstellung in das Beamtenverhältnis besteht die Pflicht, sich privat oder freiwillig gesetzlich krankenzuversichern. Kontaktieren Sie hierfür im Bedarfsfall Ihre bestehende Krankenversicherung.

Nähere Informationen zur Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen finden Sie unter
https://www.zpd.polizei-nds.de/startseite/

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Nähere Informationen finden Sie hier:
https://www.zpd.polizei-nds.de/download/73613/Informationen_zum_Datensch...

Polizeiärztinnen und Polizeiärzte (w/m/d) für den Medizinischen Dienst der Polizei Niedersachsen

Hannover
Braunschweig
Oldenburg
Vollzeit

Veröffentlicht am 30.12.2021

Jetzt Job teilen

Weitere passende Stellenangebote