szmtag Zum Hauptinhalt springen

Fachärztin / Facharzt für Arbeitsmedizin (m/w/d) oder Fachärztin / Facharzt mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin bzw. Arbeitsmedizin

Gestalten Sie mit uns die Zukunft der Wirtschafts- und Energiepolitik!

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sucht kurzfristig für die Laufbahn des höheren Dienstes, am Standort Berlin

eine Fachärztin / einen Facharzt für Arbeitsmedizin (m/w/d) oder eine Fachärztin / einen Facharzt mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin bzw. Arbeitsmedizin (grundsätzlich auch in Teilzeit)

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

  • Übernahme arbeitsmedizinischer Aufgaben nach dem Arbeitssicherheitsgesetz (§3 ASiG) und Durchführung arbeitsmedizinische Vorsorge nach ArbMedVV sowie Eignungsuntersuchungen,
  • Erarbeitung gutachterliche Stellungnahmen und Mitwirkung bei der Anerkennung von Dienstunfällen und Berufskrankheiten,
  • Beratung bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen und bei arbeitspsychologischen und -hygienischen sowie sozialmedizinischen Fragestellungen,
  • Beratung der Beschäftigten des BMWi bezüglich erforderlicher Impfungen, zum Mutterschutz, bei Fragen zu Suchterkrankungen und Leistungswandlung,
  • Entwicklung von Präventions- und Rehabilitationskonzepten,
  • Unterstützung und Beratung bei der Inklusion schwerbehinderter Menschen
  • Weiterentwicklung (aktive Planung, Gestaltung und Organisation) des betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • Beratung und Begleitung bei betrieblichen Eingliederungsprozessen.

Im Pandemie-Fall beraten Sie über geeignete Schutzmaßnahmen und unterstützen das BMWi bei der Umsetzung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und führen Schutzimpfungen gegen den Pandemieerreger durch.

Eine gute Zusammenarbeit mit der Personalverwaltung, den Fachkräften für Arbeitssicherheit, den Beauftragten für den Arbeitsschutz, den Sicherheitsbeauftragten, der Unfallkasse des Bundes, den Personalvertretungen, der Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen, dem Inklusionsbeauftragten und der Gleichstellungsbeauftragten rundet das Tätigkeitsfeld ab.

Sie haben

  • ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin und eine deutsche Approbation als Ärztin / als Arzt,
  • eine abgeschlossene Facharztweiterbildung für Arbeitsmedizin bzw. die Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin,
  • idealerweise verfügen Sie bereits über Erfahrung als Fachärztin / als Facharzt im Bereich Arbeitsmedizin.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter https://www.kmk.org/themen/anerkennung-auslaendischer-abschluesse.html.

Wir erwarten von Ihnen Eigeninitiative, konzeptionelles Denken und Arbeiten, gute Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick. Die grundsätzliche Bereitschaft zu Dienstreisen, insbesondere an den Standort Bonn, sowie zur eigenen Fort- und Weiterbildung wird vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis bzw. die Fortführung Ihres bisherigen Beamtenverhältnisses. Ihre Einstiegsvergütung (E 15) erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) verbunden mit den sonstigen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Bei der Stufenzuordnung wird Ihr bisheriger Werdegang berücksichtigt. Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist mit Einstellung die Übernahme in ein Beamtenverhältnis möglich. Beamtinnen / Beamte werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 15 BBesO) nach einer vorhergehenden Abordnung versetzt. Das BMWi zahlt eine Zulage für eine Tätigkeit bei obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage).

Das BMWi ist seit 2002 aufgrund seiner familienfreundlichen Personalpolitik zertifiziert (audit berufundfamilie). Im Jahr 2019 hat das BMWi das Zertifikat als familienfreundlicher Arbeitgeber dauerhaft erhalten. Sie erwartet daher ein familienbewusst ausgerichtetes Umfeld: Teilzeitbeschäftigung, mobiles Arbeiten, Telearbeit etc. sind grundsätzlich möglich.

Das BMWi fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist besonders an der Bewerbung von qualifizierten Frauen interessiert. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Das BMWi unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßt daher ausdrücklich deren Bewerbungen. Hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sie sind interessiert und erfüllen die genannten Voraussetzungen?

Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Studienzeugnissen und Beschäftigungsnachweisen bis zum 24. Mai 2021 über www.interamt.de ID= 675121.

Wenn Sie Fragen zum Aufgabengebiet haben, wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an Frau Isidoro Losada vom Fachreferat (Fernanda.IsidoroLosada@bmwi.bund.de).

Die eintägigen Auswahlverfahren finden unter Beachtung der Corona - Hygiene-Empfehlungen voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 statt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation möchten wir darauf hinweisen, dass die Vorstellungsgespräche auch kurzfristig auf eine Videokonferenz umgestellt werden können. Entsprechende technische Informationen senden wir in diesem Fall rechtzeitig zu.

Wir bitten, ausschließlich das Online-Bewerbungsverfahren zu nutzen. Gleichzeitig danken wir für Ihr Verständnis, dass postalische oder per E-Mail eingereichte Bewerbungen nicht berücksichtigt und unverlangt eingesandte Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgesandt werden können.

Bitte beachten Sie: Eine Bewerbung ist zur Sicherstellung des Datenschutzes nur nach vorheriger Registrierung auf www.interamt.de möglich!

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Nähere Informationen zum Umgang mit  personenbezogenen Daten im BMWi können Sie der Datenschutzerklärung auf www.bmwi.de/Datenschutzerklärung entnehmen.

Fachärztin / Facharzt für Arbeitsmedizin (m/w/d) oder Fachärztin / Facharzt mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin bzw. Arbeitsmedizin

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Berlin
Vollzeit

Veröffentlicht am 27.04.2021

Jetzt Job teilen