Zum Hauptinhalt springen

Leitende:r Ärztin/Arzt für das Sachgebiet Meldewesen und Infektionsprävention in der Abteilung Infektionsschutz und Hygiene sowie stellvertretende Abteilungsleitung

  • Hansestadt Lübeck
  • Berufserfahrung
  • Teilzeit
  • Publiziert: 03.01.2024
  • Publizierung bis: 30.06.2024

Wir suchen für unseren Bereich Gesundheitsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Leitende:r Ärztin/Arzt für das Sachgebiet Meldewesen und Infektionsprävention in der Abteilung Infektionsschutz und Hygiene sowie stellvertretenden Abteilungsleitung

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Leitung des Sachgebietes Meldewesen und Infektionsprävention
  • Sicherstellung der Bearbeitung und fachlichen Qualität der meldepflichtigen Infektionserkrankungen, inkl. Tuberkulose und neuartige Erreger
  • Subsidiäre Übernahme der Diagnostik und Therapie bei Patient:innen und Kontaktpersonen von meldepflichtigen Infektionskrankheiten
  • Umsetzung und Sicherstellung der Impfsprechstunden, Reisemedizinischen Beratung wie Impfaktionen (auch aufsuchend)
  • Sicherstellung und Umsetzung der Belehrungen nach §43 IfSG
  • Netzwerkarbeit sowie Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen der Gesundheitsförderung, Früherkennung, Prävention und Bekämpfung von Infektionskrankheiten
  • Sicherstellung der Notfallpläne für infektiologische Sonderlagen in Abstimmung mit der Abteilungsleitung
  • Mithilfe und Unterstützung bei anderen Aufgaben des Gesundheitsamtes, vorrangig innerhalb der Abteilung
  • Teilnahme an der ärztlichen Rufbereitschaft gemäß PsychHG und IfSG, ggf. mit einer vorherig notwendigen Hospitation in einer psychiatrischen Akutklinik
  • Vertretung der Abteilungsleitung bei Abwesenheit

Erwartet werden

  • Approbation als Ärztin/Arzt und mindestens 3-jährige klinische Berufserfahrung
  • möglichst Erfahrung auf dem Gebiet der Infektiologie, Hygiene, Mikrobiologie, Inneren Medizin, Allgemeinmedizin oder dem Öffentlichen Gesundheitswesen oder andere förderliche Berufserfahrung
  • Eignung zur Teilnahme am ärztlichen Rufbereitschaftsdienst
  • Dienstzeitgestaltung im Rahmen der flexibilisierten Arbeitszeiten nach den Erfordernissen der Aufgabenerledigung im Team
  • psychische Belastbarkeit, Flexibilität, organisatorisches Geschick sowie gute Kommunikationsfähigkeit mit dem Fachkollegium als auch mit Laien sowie im Rahmen der Personalführung inkl. wertfreier Akzeptanz
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere der MS-Office Programme (Word, Excel, Outlook) sowie die Bereitschaft, fachspezifische Programme zu erlernen und die Digitalisierung der Verwaltung zu gestalten
  • Besitz der Fahrerlaubnis für PKW
  • wünschenswert die Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Zahlung einer Entschädigung
  • Nachweis der Masernimmunität

Geboten werden

  • die Zahlung von Zulagen ist möglich
  • Sicherheit und Leistungen: tarifgebundenes unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit attraktiven Sozialleistungen ( z.B. 30-Tage Jahresurlaub, Sonderzahlungen, vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersvorsorge), Rabatte und Vergünstigungen über Corporate Benefits
  • Flexibilität und Work-Life-Balance: flexible Arbeitszeitmodelle, vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Nachhaltigkeit und Mobilität: monatlicher Zuschuss für das NAH.SH-Jobticket, Fahrradkauf, -miete oder -leasing
  • sicherer und familienfreundlicher Arbeitsplatz mit flexibler Zeitgestaltung

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 31,8 Stunden; weitere Teilzeitarbeitsmodelle sind ggf. nach Absprache möglich.

Die Eingruppierung kann bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis in die Entgeltgruppe 15 TVöD erfolgen.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich  über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (www.luebeck.de/jobs) unter der Kennziffer K 010 /2024.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Schiffner , Telefon 0451 / 122 ‑ 5386 , in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Pritcin, Telefon 0451 / 122 ‑ 1166 zur Verfügung. 

Leitende:r Ärztin/Arzt für das Sachgebiet Meldewesen und Infektionsprävention in der Abteilung Infektionsschutz und Hygiene sowie stellvertretende Abteilungsleitung

Hansestadt Lübeck
Fischstr. 2-6, 23552 Lübeck
Teilzeit

Veröffentlicht am 30.03.2024

Jetzt Job teilen

Weitere passende Stellenangebote

Krankenhausstraße 1/4250, 4240 Galgenau, Österreich
Franziskanergasse 12, 86152 Augsburg, Deutschland
Kaiser-Karl-Ring 20, 53111 Bonn, Deutschland