Zum Hauptinhalt springen

Leitung des Gesundheits- und Veterinäramtes (m/w/d)

Job trifft Lebensqualität. In Münster. Münster wächst. Immer mehr Menschen wollen hier studieren, arbeiten, wohnen, leben. Rund 320.000 Menschen sind heute hier zu Hause. Ein Wachstum, das wir mitgestalten. Als einer der größten Arbeitgeberinnen vor Ort kommt der Stadt Münster eine Schlüsselrolle zu. Unser Ziel: Münsters hohe Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Wir laden Sie ein, daran mitzuarbeiten!

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir im Rahmen einer Nachfolgebesetzung eine

Leitung des Gesundheits- und Veterinäramtes (m/w/d)

Ausschreibungsnummer 33-002/24

Je nach Zeitpunkt des Eintritts in die Stadtverwaltung Münster wird eine Parallelbesetzung mit dem jetzigen Leiter des Gesundheits- und Veterinäramtes angestrebt.

Das Gesundheits- und Veterinäramt der Stadt Münster ist 2013 aus der Fusion des damaligen Veterinär-und Lebensmittelüberwachungsamtes mit dem Gesundheitsamt hervorgegangen.

Heute arbeiten hier knapp 180 Mitarbeitende in verschiedenen Berufen, von Human- und Veterinärmediziner*innen, Psycholog*innen und Sozialarbeiter*innen bis hin zu Biolog*innen und Lebensmittelkontrolleur*innen an drei Standorten. Sie kümmern sich als untere Gesundheitsbehörde um die öffentliche Gesundheit und den Infektionsschutz, um die psychische Gesundheit des Einzelnen, das gesunde Aufwachsen von Kindern, als Amtsärzt*innen um Bescheinigungen und Gutachten im Auftrag von Behörden und anderen öffentlichen Institutionen und stellen die Aufsicht über Apotheken und Gesundheitsfachberufe sicher. Im Rahmen des Tier- und Verbraucherschutzes nehmen sie die Aufgaben im Veterinärwesen inkl. Tierschutz und der Lebensmittelaufsicht wahr.

In der Bewältigung der Corona-Pandemie hat das Gesundheits- und Veterinäramt eine führende Rolle übernommen. Diesem Umstand hat der Bund Rechnung getragen und im Rahmen eines Pakts für den öffentlichen Gesundheitsdienst insgesamt 4 Milliarden Euro für eine umfassende Modernisierung und Krisenfestigkeit des Öffentlichen Gesundheitsdienstes zur Verfügung gestellt, um Personal aufzustocken, die Digitalisierung voranzutreiben und Prozesse zu optimieren. Gleichzeitig fließt auf Grundlage der Erfahrungen der Pandemie Gesundheit als ressort- sowie politikfeldübergreifende und somit gesamtgesellschaftliche Aufgabe („health in all policies“) mit den Schwerpunkten Gesundheitsschutz und –förderung verstärkt in den Strategieprozess des Gesundheits- und Veterinäramtes mit ein. Zur Steuerungsunterstützung wurde für diesen Transformationsprozess das Projekt Gesundheitsamt 2026 initiiert, das organisatorisch als Fachstelle direkt an die Amtsleitung angebunden ist.

Zu Ihren Aufgaben als Leitung des Gesundheits- und Veterinäramtes gehören insbesondere

  • die Führung des Amtes mit zurzeit 5 Abteilungen, 2 Fachstellen und einer Stabstelle,
  • Weiterentwicklung und Umsetzung von langfristigen strategischen Plänen,
  • Gewährleistung einer effektiven und effizienten Ressourcennutzung zur Erreichung der gesetzten Amts- und Verwaltungsziele,
  • Auswahl und Führung sowie Entwicklung hochqualifizierter Mitarbeitender in den unterschiedlichen Fachbereichen,
  • Fortführung und Begleitung von Veränderungsprozessen, Optimierung der Geschäftsprozesse und kritische Betrachtung der Aufgaben sowie Leistungsförderung und Motivation der Mitarbeitenden,
  • Geschäftsführung und stellvertretender Vorsitz in der Kommunalen Gesundheitskonferenz (KGK) im Sinne der §§ 3, 24 des Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGDG) sowie ihrer Arbeitsgruppen,
  • Geschäftsführung und Mitgliedschaft in der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft (PSAG) im Sinne der §§ 3, 23 ÖGDG sowie ihrer Arbeitskreise und Projektgruppen,
  • stellvertretende Mitgliedschaft im Verwaltungsrat des CVUA-MEL (Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münster-Emscher-Lippe),
  • Mitgliedschaft in der Mitgliederversammlung der Fachklinik Hornheide,
  • Vertretung des Amtes und seiner Aufgaben in weiteren Gremien (z.B. Ausschüsse des Rates, Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände, Krisenstäbe, Teilnahme an Gremiensitzungen des Deutschen Städtetages),
  • Aufbau und Pflege von Beziehungen zu lokalen und regionalen Partner*innen im öffentlichen Gesundheitsdienst.

Sie können sich bewerben mit

  • humanmedizinischer Approbation und Anerkennung als Fachärzt*in für Öffentliches Gesundheitswesen,
  • mehrjähriger Führungserfahrung, vorzugsweise in der Leitung großer Organisationseinheiten und in unterschiedlichen Hierarchieebenen,
  • vorzugsweise einer ausgewiesenen sozialmedizinischen Kompetenz sowie 
  • möglichst Grundkenntnissen des Projekt- und Prozessmanagements.

Wir suchen eine engagierte und integrierende Führungspersönlichkeit, die nach dem Ende der Coronapandemie das Gesundheits- und Veterinäramt durch die sich daraus abgeleiteten Schärfungsprozesse führt, dabei die Digitalisierung vorantreibt und gleichzeitig zusammen mit den Expert*innen der Stadtverwaltung Strategien zum Umgang mit dem Fachkräftemangel in wesentlichen Berufen des Amtes entwickelt und umsetzt. Dazu bringen Sie

  • ein hohes Maß an Beurteilungs- und Entscheidungskompetenz,
  • Kommunikations- und Überzeugungsfähigkeit gepaart mit
  • Innovationsfähigkeit und Veränderungsbereitschaft und der
  • Bereitschaft zum Erwerb der Weiterbildungsbefugnis bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe

mit.

Bei uns zu arbeiten hat viele Vorteile – der öffentliche Dienst ist nur einer davon. Was uns noch zu einer attraktiven Arbeitgeberin macht, finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung/arbeiten-fuer-die-stadt-m....

Beamt*innen werden im Wege der Versetzung übernommen. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe B 2 Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG NRW) bewertet. Für Arbeitnehmer*innen gestalten wir das Arbeitsverhältnis außertariflich.

Bitte beachten Sie, dass die Besetzung nur dann erfolgen kann, wenn Sie einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern oder aber eine Immunität gegen Masern aufweisen (Masernschutzgesetz).

Münster setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Vielfalt ein. Wir verfolgen das Ziel, ein wertschätzendes, geschlechtersensibles und familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Rassismus und Diskriminierung keinen Platz haben. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Menschen unabhängig von ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, ihrem Alter, ihrer Religion und Weltanschauung oder ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität.

Die Stadt Münster fördert Frauen und stellt sie in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung entsprechend den Zielen des LGG NRW bevorzugt ein.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Die Besetzung der Stelle kann auch in Teilzeit erfolgen.

Rückfragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne Steffen Maser vom Personal- und Organisationsamt (Tel. 02 51/4 92 - 11 30, E-Mail: Maser(at)stadt-muenster.de). Bei fachlichen Fragen steht Ihnen Cornelia Wilkens, Beigeordnete für Soziales und Kultur (Tel. 02 51/4 92 - 70 50, E-Mail: Wilkens(at)stadt-muenster.de), zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 25.02.2024 über unseren Online-Bewerbungsmanager. Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess und weitere interessante Stellenausschreibungen finden Sie unter https://www.stadt-muenster.de/gute-einstellung.

Leitung des Gesundheits- und Veterinäramtes (m/w/d)

Stadt Münster
Stühmerweg 8, 48147 Münster
Vollzeit, Teilzeit

Veröffentlicht am 26.02.2024

Jetzt Job teilen

Weitere passende Stellenangebote

Ueberlandstrasse 14, 3902 Glis, Schweiz
Forster Weg 34, 37603 Holzminden, Deutschland
Neudegger Allee 10, 86609 Donauwörth, Deutschland
Visbeker Str. 5, 27793 Wildeshausen, Deutschland
Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen, Deutschland