Zum Hauptinhalt springen

Professur (W2-analog) für konservative und interventionelle Angiologie (m/w/d)

Die Ruhr-Universität Bochum ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland und eine reformorientierte Campusuniversität, die in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort aufweist. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Das Klinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK-RUB) wird gebildet aus qualifizierten Krankenhäusern und Medizinischen Spezialeinrichtungen im Raum Bochum, Herne und Ostwestfalen-Lippe, die mit der Ruhr-Universität kooperieren. Das UK RUB steht für Krankenversorgung auf höchstem Niveau und exzellente Forschung und Lehre in der Hochschulmedizin.

Am Herz- und Diabeteszentrum NRW ist an der Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie und Angiologie zum 01.06.2024 eine

PROFESSUR (W2-ANALOG) FÜR KONSERVATIVE UND INTERVENTIONELLE ANGIOLOGIE (M/W/D)
zu besetzen.

Das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW) am Standort Bad Oeynhausen ist Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum und überregionales Zentrum der Maximalversorgung zur Behandlung von Herz-, Kreislauf- und Diabeteserkrankungen. Mit 500 Planbetten und 30.000 Patienten, davon 15.000 stationär behandelten Patienten pro Jahr, zählt das Klinikum zu den führenden universitären Behandlungseinrichtungen in Deutschland mit Expertise in der Herz-, Gefäß- und Stoffwechselmedizin. Fünf Kliniken, mehrere angeschlossene Institute und Schwerpunktzentren unter einem Dach bieten beste Voraussetzungen für eine Patientenversorgung auf höchstem Niveau. Die klinische Infrastruktur wird durch optimale Bedingungen für medizinische und translationale Forschung ergänzt.

Die Strukturen im Herz- und Diabeteszentrum NRW ermöglichen einen engen fachlichen Austausch auf Augenhöhe zwischen internistischen und interventionellen Fächern sowie weiteren für die Patientenversorgung unverzichtbaren Disziplinen wie molekulare Bildgebung, Anästhesiologie und Laboratoriumsmedizin. Ein großes Anliegen im HDZ NRW ist die kollegiale Abstimmung zwischen den klinischen Bereichen Diabetologie/Endokrinologie, Kardiologie/Angiologie, Elektrophysiologie/Rhythmologie, Thorax-/Kardiovaskularchirurgie und Herzmedizin der angeborenen Herzfehler.

Die Sektion Angiologie am HDZ NRW ist integriert in der Klinik für konservative und interventionelle Kardiologie und Angiologie (Lehrstuhl Professor Dr. Volker Rudolph). Es wird das gesamte Spektrum der konservativen und interventionellen Angiologie angeboten. Eine enge Kooperation besteht mit der Klink für Gefäßchirurgie des Mühlenkreisklinikums sowie der Klinik für Diabetologie des HDZ NRW mit einem Schwerpunkt auf der Behandlung des diabetischen Fußsyndroms. Für endovaskuläre Eingriffe steht eine state-of-the-art Angiosuite sowie ein Hybrid-OP zur Verfügung. Die Sektion Angiologie ist von der angiologischen bzw. kardiologischen Fachgesellschaft (DGA/DGK) zertifiziertes Zentrum für die interventionelle Therapie arterieller Gefäßerkrankungen (ITAG). Aktuell liegt die volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Angiologie (36 Monate) vor. Zudem ist die Sektion Angiologie Fortbildungsstätte für Angiologieassistent*innen der Deutschen Gesellschaft für Angiologie.

Als Teil des Universitätsklinikums der Ruhr-Universität Bochum liegt ein Fokus auf der wissenschaftlichen Erforschung von angiologischen Krankheitsbildern, insbesondere bei Diabetikern und kardiovaskulären Hochrisikopatienten sowie der Lehre. Hierzu erfolgt die Teilnahme an interventionellen angiologischen Studien, die Vorlesung für Medizinstudenten des Campus OWL und deren Betreuung im klinischen Praktikum.

DIE*DER FÜR DIE LEITUNGSFUNKTION DER SEKTION ANGIOLOGIE VORGESEHENE PROFESSOR*IN WIRD MIT DEN FOLGENDEN ZENTRALEN AUFGABEN BETRAUT:

  • regionale, nationale und internationale Vertretung des fachlichen Schwerpunktes Innere Medizin und Angiologie in Forschung und Lehre in Kooperation mit den weiteren Abteilungen des Herz- und Diabeteszentrums sowie der übrigen Universitätskliniken der RUB
  • eigenverantwortliche Tätigkeit in der Patient*innenbetreuung im gesamten Spektrum des Faches Innere Medizin und Angiologie sowie Mitbetreuung von Patient*innen auf den kardiologisch-angiologischen Bettenstationen inkl. Leitung der Lipidambulanz
  • Ausbau und ggf. Etablierung weiterer klinikinterner Behandlungs- und Forschungsschwerpunkte in den Bereichen konservativer und interventioneller Angiologie in enger kooperativer Abstimmung mit den Abteilungen für Kardiologie, Herzchirurgie, der Radiologie und des Diabeteszentrums am HDZ NRW sowie des Campus OWL der RUB im Sinne eines universitären Gefäßzentrums
  • Mitarbeit am kardiologisch-angiologischen Bereitschaftsdienst, inklusive der interventionellen Behandlung kardiologischer und angiologischer Notfälle (24 Std. Katheter-Rufbereitschaft)

Eine positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie der Nachweis besonderer Eignung für die akademische Lehre werden ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

WEITERHIN WERDEN ERWARTET:

  • ein hohes Engagement in der Lehre
  • die Bereitschaft zu interdisziplinärem wissenschaftlichen Arbeiten
  • die Bereitschaft und nachgewiesene Fähigkeit, drittmittelgeförderte Forschungsprojekte einzuwerben
  • Fachärztin/Facharzt Innere Medizin und Angiologie
  • Nachweis der curriculären Weiterbildung für interventionelle Therapien von Arterienerkrankungen (DGA/DGK)
  • wünschenswert: Facharzt Innere Medizin und Kardiologie
  • wünschenswert: Zertifizierung als Lipidologe (DGFF) und Mitarbeit in der Lipidambulanz der HDZ NRW

Von dem/der Stelleninhaber*in wird erwartet, sich in die Forschungsschwerpunkte der Fakultät (Onkologie, Neurowissenschaften und Proteinwissenschaften) zu integrieren. Klinisch-wissenschaftliche Kooperationen mit Einrichtungen der Medizinischen Fakultät und des UK RUB in den bestehenden Forschungsschwerpunkten und Entwicklungsbereichen sowie die Beteiligung an existierenden und künftigen Verbundforschungsprojekten sind erwünscht.

Das Berufungsverfahren wird durch die Ruhr-Universität Bochum im Einvernehmen mit dem Herz- und Diabeteszentrum NRW durchgeführt. Die Anstellung erfolgt auf Basis eines privatrechtlichen Dienstvertrages. Die Anbindung an die Hochschule erfolgt nach § 9 (2) HG NRW.

Die Ruhr-Universität Bochum und das Herz- und Diabeteszentrum NRW stehen für Diversität und Chancengleichheit. Angestrebt wird eine Erhöhung des Anteils weiblicher Professuren, insbesondere in klinischen Bereichen, in denen der Frauenanteil gering repräsentiert ist. Die RUB und das HDZ NRW freuen sich über Bewerbungen von Frauen mit entsprechender Qualifikation. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind bei gleicher Qualifikation sehr willkommen.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang, Kopien der Zeugnisse/Urkunden, Schriftenverzeichnis bzw. Publikationsliste, Nachweise besonderer Eignung für die akademische Lehre, Lehrveranstaltungsverzeichnis, Angaben der Forschungsinteressen und klinischen Schwerpunkte, Auflistung eigener Drittmitteleinwerbungen) und mit dem Bewerbungsbogen (http://www.medizin.ruhr-uni-bochum.de/dekanat/sachgebiete_service/berufu...) der Medizinischen Fakultät innerhalb von sechs Wochen ausschließlich digital zu senden an:

Frau Prof. Dr. med. Andrea Tannapfel
Dekanin der Medizinischen Fakultät
Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstraße 150, 44801 Bochum
berufungen-medizin@ruhr-uni-bochum.de

und

Frau Dr. Overlack
Geschäftsführerin
Herz- und Diabeteszentrum NRW
Georgstr. 11, 32545 Bad Oeynhausen

Weiterführende Informationen zur Bewerbung finden Sie auf unserer Homepage unter
https://www.medizin.ruhr-uni-bochum.de/dekanat/sachgebiete_service/beruf....

Professur (W2-analog) für konservative und interventionelle Angiologie (m/w/d)

Georgstr. 11, 32545 Bad Oeynhausen
Vollzeit

Veröffentlicht am 13.01.2024

Jetzt Job teilen