szmtag Zum Hauptinhalt springen

Stiftungsprofessur (Bes. Gr. W2) für "Translationale Neuroimmunologie"

Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutschlands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen. Mitten in der Ruhrmetropole entwickeln wir an 11 Fakultäten Ideen und Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für eine Bildungs- gerechtigkeit, die diesen Namen verdient.

An der Universität Duisburg-Essen ist an der Medizinischen Fakultät in der Klinik für Neurologie (Direktor: Prof. Christoph Kleinschnitz) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:

Stiftungsprofessur (Bes. Gr. W2) für „Translationale Neuroimmunologie“
(im Angestelltenverhältnis, befristet für 5 Jahre)

Die Stiftungsprofessur wird in dieser Zeit durch die Firma Merck Serono GmbH gefördert. Die Abwicklung der Stiftungsprofessur erfolgt dabei über den Stifterverband.
Mit der Professur ist die Bestellung zur Leiterin/zum Leiter des Bereichs Neuroimmunologie mit Schwerpunkt Multiple Sklerose an der Klinik für Neurologie  vorgesehen. Zu den Aufgaben gehört die Tätigkeit als Oberarzt/Oberärztin an der Klinik für Neurologie. Die Facharztanerkennung für das Fach Neurologie ist daher  Voraussetzung, ebenso wie die Fähigkeit, einen Bereich wirtschaftlich, ziel- und mitarbeiterorientiert zu führen. Eine mehrjährige Leitungserfahrung an einer großen neurologischen Klinik, insbesondere im Bereich Neuroimmunologie/Multiple Sklerose, ist wünschenswert.

Die fachlichen Anforderungen der Professur umfassen Erfahrungen in der selbstständigen Durchführung klinischer Studien zur Neuroimmunologie, insbesondere Studien zu neuen bildgebenden Techniken bei Multipler Sklerose, sowie Versorgungsstudien zu neuroimmunologischen Therapieverfahren. Expertise in experimentellen neuroimmunologischen Modellen, insbesondere Modellen der De- und  Remyelinisierung, wird erwartet. Erwartet werden Erfahrungen in der studentischen  Lehre, wo neue Ausbildungsinhalte zur Neuroimmunologie entwickelt werden sollen.

Die Fakultät fördert insbesondere die Forschungsschwerpunkte Herz-Kreis-lauf,  Onkologie und Transplantation und legt den Fokus darüber hinaus auf die übergreifenden Schwerpunkte Immunologie und Infektiologie sowie Translationale Neuro- und  Verhaltenswissenschaften. Durch die Stelleninhaberin/den Stelleninhaber sollen daher enge wissenschaftliche und klinische Interaktionen zu diesen Schwerpunkten geknüpft werden.

Erwartet werden Veröffentlichungen in hochrangigen, referierten Publikationsorganen sowie der ausgeschriebenen Position angemessene Erfahrungen bei der Durchführung selbst eingeworbener, kompetitiver Drittmittelprojekte, vorzugsweise DFG-geförderter Projekte.

Die Universität Duisburg-Essen legt auf die Qualität der Lehre besonderen Wert. Didaktische Vorstellungen zur Lehre – auch unter Berücksichtigung des Profils der Universität Duisburg-Essen – sind darzulegen.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 Hochschulgesetz NRW.

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am  wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit Angaben zum wissenschaftlichen und beruflichen Werdegang, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen [siehe www.uni-due.de/imperia/md/content/medizin/ formblatt_aufbau_schriftenverzeichnis.pdf], Zeugniskopien, Darstellung des eigenen Forschungsprofils und der sich daraus ergebenden Perspektiven an der Universität Duisburg-Essen, Lehr-Lernkonzept unter Berücksichtigung des Profils der Universität Duisburg-Essen, Angaben zur bisherigen Lehrtätigkeit, zur Mitwirkung in der  akademischen Selbstverwaltung sowie zu den eingeworbenen Drittmitteln) sowie die 5 wichtigsten Publikationen sind bis zum 14.09.2020 zu richten an Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Jan Buer, Dekan der Medizinischen Fakultät, Universitätsklinikum Essen, Hufelandstr. 55, 45147 Essen. Bitte bewerben Sie sich per E-Mail an Berufungen@uk-essen.de sowie zusätzlich über den Bewerbungsbogen unter https://www.uni-due.de/med/de/organisation/bewerbungsbogen.php. Weitere Informationen zur Stelle, deren Einbettung in die Universität Duisburg-Essen sowie in die Fakultät finden Sie unter https://www.uni-due.de/med/de/organisation/berufungen.php.

Stiftungsprofessur (Bes. Gr. W2) für "Translationale Neuroimmunologie"

Hufelandstr. 55, 45147 Essen
Vollzeit

Veröffentlicht am 24.07.2020