szmtag Zum Hauptinhalt springen

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor (m/w/d) (W2-analog) für Augmentierte Diagnostische Radiologie (ADR)

Die Ruhr-Universität Bochum ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland und eine reformorientierte Campusuniversität, welche die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche aufweist. Das Klinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK-RUB) wird gebildet aus qualifizierten Krankenhäusern und Medizinischen Spezialeinrichtungen in Bochum, Herne und Ostwestfalen-Lippe, die mit der Ruhr-Universität kooperieren. Das UK-RUB steht für Krankenversorgung auf höchstem Niveau wie auch exzellente Forschung und Lehre in der Hochschulmedizin.

 

Am Johannes Wesling Klinikum Minden, Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (RUB), ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Universitätsprofessorin/ Universitätsprofessors (m/w/d) (W2-analog) für
„Augmentierte Diagnostische Radiologie“ (ADR)

neu zu besetzen. Die Forschungsprofessur ist dem Universitätsinstitut für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Jan Borggrefe) zugeordnet.

Ziel dieser Professur ist die translationale Erforschung der Qualität und des wirtschaftlichen wie auch klinischen Mehrwertes von Arbeitsabläufen, bei denen Anwendungen von Bildnachverarbeitung und/oder künstlicher Intelligenz in der Radiologischen Routine angewendet werden, sei es bei der spektralen oder konventionellen Computertomografie, der PET-CT, Röntgen- oder MRT- Untersuchungen. Durch die Berufung der ADR-Professur möchten wir das Zusammenspiel erfolgsversprechender KI-Applikationen mit klinischen Abläufen und Behandlungsergebnissen korrelieren, die im Idealfall zum Nachweis einer Augmentation der human kontrollierten Diagnostik führen, entweder in ökonomischer Hinsicht, in der Differenzialdiagnose oder der Befundsicherheit.

Im Rahmen der kürzlich stattgehabten Neuberufung an unserem Institut, einer umfassenden Geräteinvestition und des Aufbaus eines Drittmittelfinanzierten „Interdisziplinären Datenlabors für Künstliche Intelligenz und Statistik“ (IDKIS) werden für KI-Forschung am Standort eine hochmoderne Infrastruktur, die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit Erfolg versprechenden KI-Software-Herstellern und Start-ups wie auch ein umfassender multizentrischer Datenpool zur Verfügung gestellt.

Bewerbende sollten eine positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder eine gleichwertige wissenschaftliche Leistung vorweisen. Zum Antritt der Professur sollte die Facharztbezeichnung Radiologie vorliegen. Darüber hinaus sind Fähigkeiten in der klinischen Diagnostik, Bildverarbeitung und der multiparametrischen Datenanalyse notwendig. Neben herausragenden wissenschaftlichen Qualifikationen werden folgende Kernkompetenzen vorausgesetzt:

  • Hohe Führungskompetenz und Managementfähigkeiten
  • Bereitschaft zur interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeit
  • Hochschuldidaktische Kompetenzen

Klinisch-wissenschaftliche Kooperationen mit Einrichtungen der Medizinischen Fakultät und des UK RUB in den bestehenden Forschungsschwerpunkten und Entwicklungsbereichen sowie die Beteiligung an existierenden und künftigen Verbund-Forschungsprojekten sind erwünscht.

Die Anstellung erfolgt mittels eines privatrechtlichen Dienstvertrags mit den Mühlenkreiskliniken. Die Anbindung an die Hochschule erfolgt gemäß § 9 Abs. 2 Hochschulgesetz NRW.

Die Mühlenkreiskliniken – Träger des Johannes Wesling Klinikums Minden, Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum – und die Ruhr-Universität Bochum möchten besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen sich daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen.

Für weitere Rückfragen stehen Ihnen der Dekan der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum, Herr Prof. Dr. Gold, unter der Telefonnummer 02 34/32 - 2 49 61 und der Direktor des Instituts für Diagnostische Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Herr Univ.-Prof. Dr. Jan Borggrefe, unter der Telefonnummer 05 71/7 90 - 46 01 gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnisabschriften, Leistungskatalog,
Verzeichnis der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Drittmittel, Sonderdrucken von fünf repräsentativen Publikationen und dem Bewerbungsbogen
(www.ruhr-uni-bochum.de/medizin/dekanat/sachgebiete_service/berufung.html)
senden Sie bitte innerhalb von sechs Wochen nach Erscheinen dieser Ausschreibung an berufungen-medizin@ruhr-uni-bochum.de (als PDF-Datei) und postalisch an:

Prof. Dr. med. Ralf Gold
Dekan der Medizinischen
Fakultät

Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstraße 150
44801 Bochum

Dr. Olaf Bornemeier
Vorstandsvorsitzender
Mühlenkreiskliniken AöR

Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden

www.muehlenkreiskliniken.de

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor (m/w/d) (W2-analog) für Augmentierte Diagnostische Radiologie (ADR)

Mühlenkreiskliniken AöR
Hans-Nolte-Straße 1, 32429 Minden
Vollzeit

Veröffentlicht am 17.09.2021

Jetzt Job teilen