szmtag Zum Hauptinhalt springen

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor (m/w/d) (W3-analog) Notfallmedizin in Verbindung mit der Stelle als Direktorin/Direktor (m/w/d) des Institutes für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin (Nachfolge Prof. Dr. Bernd Bachmann-Mennenga)

Die Ruhr- Universität Bochum ist eine der führenden Forschungsuniversitätenin Deutschland und eine reformorientierte Campusuniversität, die in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche aufweist. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet denForschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zurinterdisziplinären Zusammenarbeit.

Das Klinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK-RUB) wird gebildet aus qualifizierten Krankenhäusern und Medizinischen Spezialeinrichtungen im Raum Bochum, Herne und Ostwestfalen-Lippe, die mit der Ruhr-Universität kooperieren. Das UK-RUB steht für Krankenversorgung auf höchstem Niveau und exzellente Forschung und Lehre in der Hochschulmedizin.
Am Johannes Wesling Klinikum Minden, Universitätsklinik der Ruhr-Universität
Bochum (RUB), ist zum 01.07.2022 die Stelle einer/eines

Universitätsprofessorin/ Universitätsprofessors (m/w/d) (W3-analog) Notfallmedizin in Verbindung mit der Stelle als Direktorin/Direktor (m/w/d) des Institutes für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin
(Nachfolge Prof. Dr. Bernd Bachmann-Mennenga)

neu zu besetzen, da der bisherige Stelleninhaber aus Altersgründen ausscheidet.

Das Johannes Wesling Klinikum ist Teil der Mühlenkreiskliniken (AöR) und als Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum mit weiteren Universitätsabteilungen in Lübbecke, Bad Oeynhausen und Herford im Rahmen der Bochumer Hochschulmedizin für den klinischen Abschnitt des Medizinstudiums in Ostwestfalen-Lippe zuständig. Die ausgeschriebene Stelle beinhaltet den Lehrauftrag für Notfallmedizin am Campus Medizin der RUB in Ostwestfalen-Lippe.

In den Mühlenkreiskliniken (AöR) werden jährlich rund 200.000 Patienten an den Standorten Minden, Lübbecke, Rahden und Bad Oeynhausen versorgt.
Das Johannes Wesling Klinikum verfügt insgesamt über 19 bettenführende Abteilungen und fünf Institute.

Jährlich werden über 17.000 Patienten durch den gesamten Prozess der Anästhesie/ Narkose begleitet, auch ca. 300 Kinder mit einem Lebensalter unter einem Jahr. Alle modernen Anästhesieverfahren kommen beim Neugeborenen bis zum Hochbetagten zur Anwendung. Im Bereich der Notfallmedizin werden jährlich ca. 4.000 Einsätze mit dem Notarzteinsatzfahrzeug erbracht.

Das Institut ist Teil eines interdisziplinären, intensivmedizinischen Zentrums. Es kommen alle zeitgemäßen intensivmedizinischen Verfahren zur Anwendung.

Die/Der Direktorin/Direktor des Institutes ist Fachärztin/-arzt für Anästhesie mit Zusatzweiterbildungen: Spezielle Schmerztherapie, Intensiv-, Palliativ-und Notfallmedizin. Sie/Er vertritt das gesamte Fachgebiet Notfallmedizin in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Insbesondere besitzt sie/er umfangreiche praktische Erfahrung in der klinischen Anästhesie, Intensiv-, Palliativ-, Notfallmedizin und Schmerztherapie.

Gesucht wird eine national und international herausragende Persönlichkeit mit hoher fachlicher wissenschaftlicher Qualifikation und breiter Erfahrung in der klinischen Patientenversorgung. Daneben sind soziale Kompetenz, Führungsfähigkeit, Kooperation mit anderen Fachabteilungen, Organisationstalent sowie Kommunikationsstärke erforderlich. Die Beteiligung an künftigen Forschungsprojekten wird erwartet.

Eine positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie pädagogische Eignung werden ebenso wie die
Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung vorausgesetzt. Neben einer herausragenden wissenschaftlichen Qualifikation und erfolgreichen Drittmitteleinwerbungen werden hochschuldidaktische Kompetenzen einschließlich eines hohen Engagements in der Lehre vorausgesetzt.

Die Anstellung erfolgt im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses, für die Wahrnehmung der Aufgaben wird ein privatrechtlicher Dienstvertrag mit den Mühlenkreiskliniken geschlossen. Die Anbindung an die Hochschule erfolgt gemäß § 9 Abs. 2 Hochschulgesetz NRW.

Die Mühlenkreiskliniken – Träger des Johannes Wesling Klinikums Minden, Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum – und die Ruhr-Universität Bochum wollen besonders die Karriere von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen sich daher sehr über Bewerberinnen.

Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen.

Für weitere Rückfragen stehen Ihnen der Dekan der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum, Herr Prof. Dr. med. Ralf Gold, unter der Tel.-Nr. 0234/32-24961 und der Ärztliche Direktor des Johannes Wesling Klinikum Minden, Herr Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Piechota, unter der Tel.-Nr. 0571/790-3900 gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnisabschriften, Leistungskatolog, Verzeichnis der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Sonderdrucken von 10 repräsentativen Publikationen sowie dem Nachweis der Lehrtätigkeit und dem Bewerbungsbogen (www.ruhr-uni-bochum.de/medizin/dekanat/sachgebiete_service/berufung.html) senden Sie bitte innerhalb von 6 Wochen nach Erscheinen dieser Ausschreibung an:

Prof. Dr. med. Ralf Gold
Dekan der Medizinischen
Fakultät

Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstraße 150
44801 Bochum

Dr. Olaf Bornemeier
Vorstandsvorsitzender
Mühlenkreiskliniken AöR

Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden

www.muehlenkreiskliniken.de

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor (m/w/d) (W3-analog) Notfallmedizin in Verbindung mit der Stelle als Direktorin/Direktor (m/w/d) des Institutes für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin (Nachfolge Prof. Dr. Bernd Bachmann-Mennenga)

Mühlenkreiskliniken AöR
Hans-Nolte-Straße 1, 32429 Minden
Vollzeit

Veröffentlicht am 17.09.2021

Jetzt Job teilen