szmtag Zum Hauptinhalt springen

W2-Professur für Translationale Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

An der Universitätsmedizin Greifswald, rechtsfähige Teilkörperschaft der Universität Greifswald, ist eine

W2-Professur für Translationale Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

in der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-Hals-Chirurgie (Direktorin: Prof. Dr. C.-J. Busch) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Professur ist befristet (5 Jahre).

Durch die Professur soll die kliniknahe Forschung sowie die Verknüpfung zur Grundlagenforschung an der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde gestärkt und  weiterentwickelt werden. Gesucht wird ein*e international ausgewiesene*r  Wissenschaftler*in, der*die das Fach in Forschung und Lehre vollumfänglich vertritt.

Zu den Dienstaufgaben gehört die Vertretung des Fachgebietes in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Voraussetzungen für die Berufung sind die Anerkennung zum*zur Facharzt*Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Berufserfahrung als  Oberarzt*in, pädagogische Eignung sowie die Bereitschaft, sich bei der  Weiterentwicklung des Comprehensive Cancer Centers oder des Hörzentrums Nordost zu engagieren. In der Krankenversorgung soll Expertise in der  Mittel-/Innenohrchirurgie oder Tumorchirurgie vorhanden sein.

Die zu berufende Persönlichkeit soll wissenschaftlich aufgrund von Publikationen und Drittmitteleinwerbungen hervorragend ausgewiesen sein. Erwartet wird eine aktive Beteiligung an den bestehenden und an zukünftigen Forschungsschwerpunkten der Fakultät (Community Medicine, Molekulare Medizin, Individualisierte Medizin, Digitale Gesundheit), eine Vernetzung mit den universitären und außer-universitären Einrichtungen am Wissenschaftsstandort Greifswald sowie Engagement in der Lehre.  Es wird die Tätigkeit eines*r Oberarztes*Oberärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde erwartet, bei entsprechender Eignung ist die Funktion des*der  Stellvertreters*Stellvertreterin der Klinikdirektorin vorgesehen.
Wünschenswert ist wissenschaftliche und klinische Erfahrung im Bereich Audiologie/Neurootologie/Otologie, dann soll die Professur mit der Leitung des CI-Programms am Standort Greifswald des Hörzentrums Nordost verbunden werden.

Das ausführliche Stellenangebot finden Sie unter https://berufung-umg.med.uni-
greifswald.de / (Offene Professuren)
. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Bewerbung webbasiert erbeten wird. Für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen unter dekanat@med.uni-greifswald.de gern zur Verfügung.

Die Ausschreibung endet am 25.06.2021.

Universitätsmedizin Greifswald – KdöR –
komm. Wissenschaftlicher Vorstand/Dekan
Fleischmannstraße 8, 17475 Greifswald

W2-Professur für Translationale Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Fleischmannstraße 8, 17475 Greifswald
Vollzeit

Veröffentlicht am 21.05.2021

Jetzt Job teilen

Weitere passende Stellenangebote

Fleischmannstraße 8, 17489 Greifswald, Deutschland
Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover, Deutschland
Mühlenstraße 27, 45659 Recklinghausen, Deutschland