szmtag Zum Hauptinhalt springen

Professur (W3) für Implementierungsforschung mit dem Schwerpunkt Digitale Gesundheit

Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus - Reformfakultät des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft

Die Technische Universität Dresden als eine der Exzellenzuniversitäten Deutschlands setzt mit der Einwerbung des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Digitale Gesundheit (EKFZ) einen strategischen Schwerpunkt an der  Schnittstelle von Hochtechnologie und Medizin. Im Rahmen des Aufbaus des Zentrums ist an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus zum  nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W3) für Implementierungsforschung mit dem Schwerpunkt Digitale Gesundheit

zu besetzen.

Die zunehmende Digitalisierung und immer neue technische Möglichkeiten bieten große Chancen für eine effektive, sichere und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung. Gleichzeitig besteht eine große Herausforderung darin, bereits früh im Entwicklungsprozess von innovativen Behandlungsverfahren die Weichen für eine spätere breite Anwendung im Gesundheitssystem richtig zu stellen. Ihre Hauptaufgabe als Inhaber/-in der neu einzurichtenden W3-Professur für Implementierungsforschung mit Schwerpunkt Digitale Gesundheit ist der Aufbau und die Unterhaltung einer standardisierten Pipeline für die Priorisierung, Evaluation und Implementierung der relevantesten Innovationen im Bereich Digital Health. Dies beinhaltet die systematische Integration der Perspektive der unterschiedlichen Nutzergruppen früh im Entwicklungsprozess, die Evaluation der Wirksamkeit, Sicherheit und Kosteneffizienz einfacher und komplexer Digital Health Interventionen mit den Methoden der evidenzbasierten Medizin und die Untersuchung und Unterstützung der Implementierung geeigneter Interventionen und Verfahren in der Regelversorgung. Damit verbunden ist die Leitung des Bereichs Implementierungs-forschung im EKFZ und des Bereichs Digital Health am Zentrum für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV) der Dresdner Hochschulmedizin.

Sie sind eine innovative Persönlichkeit mit internationaler Erfahrung im Gebiet evidenzbasierte Gesundheitsversorgung, Implementierungsforschung und Digital Health mit ausgewiesener internationaler Publikationstätigkeit. Praktisch klinische Erfahrungen sowie ausgewiesene methodische Expertise in den Bereichen Evidenzbasierte Medizin und Gesundheitsökonomie zeichnen Sie aus. Idealerweise können Sie Bezüge zu den klinischen Schwerpunktgebieten Onkologie, metabolische Erkrankungen und/oder neurologische und psychiatrische Erkrankungen der Dresdner Hochschulmedizin setzen.

Sie freuen sich auf die Herausforderung, eine aktive Forschungsagenda im Bereich Implementierungsforschung mit Schwerpunkt Digital Health zu initiieren und interdisziplinär mit Medizinern, Ingenieuren, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern des Campus zusammen zu arbeiten. Sie beraten die Innovationsteams des EKFZ und treiben gemeinsam die Implementierung der neuen Lösungen voran. Zu Ihren Aufgaben gehören auch die Gestaltung der öffentlichen Diskussion sowie die wissenschaftliche Politikberatung. Wir begrüßen Ihre Bereitschaft und Befähigung zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache und freuen uns auf Ihre Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

Voraussetzungen für eine Berufung sind gemäß § 58 SächsHSFG ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine überdurchschnittliche Promotion in Medizin, Gesundheitswissenschaften, Epidemiologie, Gesundheitsökonomie oder verwandten Disziplinen, didaktische Erfahrungen und herausragende Forschungsleistungen gemäß der Ausschreibung. Letztere können durch eine Habilitation, eine Juniorprofessur oder gleichwertige Leistungen nachgewiesen werden. Bei weitere Fragen steht Ihnen der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr. Jochen Schmitt, (Tel. 0351-458-6495; E-Mail: jochen.schmitt@ukdd.de) gern zur Verfügung.

Die Medizinische Fakultät strebt einen deutlich höheren Anteil von Frauen in Wissenschaft und Lehre an. Wir freuen uns daher insbesondere über Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen. Auch Bewerbungen von schwerbehinderten Wissenschaftlern/-innen werden ausdrücklich begrüßt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 23.09.2020 an den Dekan der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden, Herrn Prof. Dr. med. H. Reichmann, Fetscherstraße 74, 01307 Dresden. Weitere Einzelheiten zu den einzureichenden Unterlagen erhalten Sie auf der Homepage der Medizinischen Fakultät im Bereich Stellenanzeigen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Gleichstellungsbeauftragte, Frau Dr. Valtink (0351-458-6124) oder die Schwerbehindertenvertretung, Frau Vogelbusch (0351-458-3327).

Die Technische Universität Dresden begreift Diversität als kulturelle Selbstverständlichkeit und Qualitätskriterium einer Exzellenzuniversität. Entsprechend begrüßen wir alle Bewerber/-innen, die sich mit ihrer Leistung und Persönlichkeit bei uns und mit uns für den Erfolg aller engagieren möchten. Die Technische Universität Dresden bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule und verfügt über ein Dual Career Programm. Auch die Medizinische Fakultät leistet aktive Unterstützung bei der Bereitstellung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie bei der Vermittlung von angemessenen Arbeitsstellen in der Region für Lebenspartner/-innen.

Professur (W3) für Implementierungsforschung mit dem Schwerpunkt Digitale Gesundheit

Technische Universität Dresden
Fetscherstraße 74, 01307 Dresden
Vollzeit

Veröffentlicht am 19.09.2020

Weitere passende Stellenangebote

Friedrichstraße 28, 35392 Gießen, Deutschland
97074 Würzburg, Deutschland
Im Kälblesrain, 73430 Aalen, Deutschland