Hilfestellung vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz

12 Mai, 2020 - 06:27
Dr. Sabine Glöser

Um Krankenhäuser in der Coronakrise zu unterstützen, hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) Teile des geplanten Handbuchs Krankenhausalarm- und -einsatzplanung auf seiner Website vorab zum Download bereitgestellt.

Unter www.bbk.bund.de finden Krankenhäuser Empfehlungen zum Erstellen von Alarm- und Einsatzplanungen, zu Strukturen und Prozessen sowie zum Bewältigen eines Massenanfalls von Verletzten oder Erkrankten. Zusätzlich stehen COVID-19-Planungsempfehlungen der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Krankenhaus-Einsatzplanung und eine Checkliste „Pandemie für Krankenhäuser“ zur Verfügung. Das komplette Handbuch soll im Verlauf des Jahres 2020 erscheinen.

Mithilfe des Handbuchs sollen Krankenhausbetreiber in die Lage versetzt werden, eigenständig und systematisch einen Notfallplan zu erarbeiten. Ziel ist es, die Kapazitäten und die Funktionalität der Krankenhäuser aufrechtzuhalten. Selbst bei einem größeren Notfall sollen so reibungslose Abläufe in den Krankenhäusern und in der Zusammenarbeit mit beteiligten Behörden möglich werden.

Das Handbuch sei ausdrücklich kein Musteralarmplan, sondern verstehe sich als Handlungsempfehlung und Hilfestellung des Bundes für Krankenhausbetreiber, sagte BBKPräsident Christoph Unger. Die aktuelle Coronapandemie zeige, wie wichtig es sei, dass Krankenhäuser auf mögliche Gefahren- und Schadenslagen vorbereitet seien. Daher habe sich das BBK für die Vorabveröffentlichung wichtiger Teile des Handbuchs entschieden, die Kliniken Hilfestellung geben könnten.

Die Vorbereitung der Krankenhäuser auf mögliche Gefahren- und Schadenslagen fielen zwar in den gesetzlichen Verantwortungsbereich der Länder, betonte das BBK. Doch ungeachtet dessen sei der Bund an einer möglichst einheitlichen Krankenhausalarm- und -einsatzplanung interessiert. An dem Handbuch haben die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Krankenhaus-Einsatzplanung und die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie mitgearbeitet.

Dtsch Arztebl 2020; 117(20): [4]
 


Zum Download:

Handbuch Krankenhausalarm- und -einsatzplanung (KAEP) (PDF, 8 MB)

 

Das könnte Sie auch interessieren: