Dr. Welzing: „Das vielseitige medizinische Spektrum der Pädiatrie hat mich fasziniert“

6 Mai, 2021 - 07:40
Dr. Sabine Glöser
Dr. Lars Welzing
Priv.-Doz. Dr. med. Lars Welzing ist seit 1. Januar 2021 Chefarzt der Kinderklinik im Krankenhaus Porz am Rhein.

Über wichtige Erfahrungen, gewonnene Einsichten und ausgefallene Wünsche spricht aerztestellen.de mit erfolgreichen Ärztinnen und Ärzten. Dieses Mal stellt sich Priv.-Doz. Dr. med. Lars Welzing unseren Fragen. Seit 1. Januar 2021 ist er Chefarzt der Kinderklinik im Krankenhaus Porz am Rhein.

Herr Dr. Welzing, warum eigentlich sind Sie Pädiater geworden?

Dr. Lars Welzing: Während des Studiums absolvierte ich ein Praktikum in einer pädiatrischen Klinik. Dort haben mich auf Anhieb der herzliche Umgang der Ärzte mit ihren Patienten und das vielseitige medizinische Spektrum der Pädiatrie fasziniert.

Was ist für Sie unabdingbar, damit Sie gut arbeiten können?

Dr. Lars Welzing: Ein gutes loyales Team, das sich fachlich ergänzt. Zudem braucht es ausreichend Zeit, damit man jedem einzelnen Kind gerecht werden kann.

Wie lautet der beste Rat, den Sie auf Ihrem Karriereweg bekommen haben?

Dr. Lars Welzing: Mein Mentor hat mir gewissenhaftes Arbeiten vorgelebt, bei dem immer das Wohl der Kinder im Mittelpunkt steht. Grundsätzlich versuche ich immer, jedes Kind so zu behandeln, wie ich es mir für meine eigenen Kinder wünschen würde.

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?

Dr. Lars Welzing: Toleranz, Ehrlichkeit, Engagement und einen respektvollen Umgang miteinander.

Was treibt Sie an?

Dr. Lars Welzing: Im Job treibt mich in meinem Spezialbereich, der Neonatologie, an, den Kindern einen möglichst optimalen Start ins Leben zu ermöglichen. Privat will ich meinen Kindern ein liebevoller und präsenter Vater sein.

Mit wem würden Sie gern einmal einen Abend verbringen?

Dr. Lars Welzing: Nelson Mandela hätte ich zu seinen Lebzeiten unglaublich gerne kennengelernt.

Was raten Sie jungen Ärztinnen und Ärzten?

Dr. Lars Welzing: Arbeitet gewissenhaft zum Wohle der Patienten, aber lasst Euch dabei nicht vom System ausbeuten, wie das viele Ärztegenerationen vorher mit sich haben machen lassen.

Wie gelingt Ihnen eine gesunde Work-Life-Balance?

Dr. Lars Welzing: Im Moment gelingt mir das eher schlecht, doch grundsätzlich haben für mich Familie und Sport einen sehr hohen Stellenwert.

Woran mangelt es dem deutschen Gesundheitssystem?

Dr. Lars Welzing: Es mangelt an Wertschätzung für ökonomisch nicht so attraktive Teilgebiete, welche für den einzelnen Patienten aber teilweise umso bedeutender sind.

Wann sind Sie glücklich?

Dr. Lars Welzing: Wenn ich Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern verbringen kann.

Das könnte Sie auch interessieren: