Frauenpower: Diese 10 Fachrichtungen sind bei Ärztinnen am beliebtesten

1 Juni, 2021 - 07:45
Lukas Hoffmann / Stefanie Hanke
Junge Chirurgin mit Haube und Maske
Landet unter den zehn beliebtesten Fachrichtungen von Ärztinnen auf Platz 4: die Chirurgie

Die Medizin wird weiblich. Rund 62 Prozent aller Medizinstudierenden in Deutschland sind inzwischen Frauen. Für welche Spezialisierung entscheiden sich junge Ärztinnen? Hier die zehn beliebtesten Fachrichtungen von Ärztinnen im Alter von 39 Jahren oder jünger.

10. Platz: Haut- und Geschlechtskrankheiten

675 Dermatologinnen unter 40 Jahren arbeiten in Deutschland. Insgesamt gibt es damit in Deutschland 3.621 Fachärztinnen für Haut- und Geschlechtskrankheiten. Nimmt man die Männer dazu, gibt es 6.223 Dermatologinnen und Dermatologen in Deutschland. 

9. Platz: Augenheilkunde

777 Augenärztinnen in Deutschland sind 39 Jahre oder jünger. 249 Augenärztinnen sind nach dem Studium auch durch die Weiterbildung marschiert und haben ihren Facharzttitel vor dem 35. Lebensjahr erworben. Insgesamt gibt es in diesem Fachgebiet 3.869 Fachärztinnen, gemeinsam mit den Männern arbeiten 7.901 Ärztinnen und Ärzte in der Augenheilkunde.

8. Platz: Radiologie

785 Radiologinnen sind jünger als 40 Jahre. Die meisten Radiologinnen in Deutschland sind zwischen 50 und 59 Jahre alt (1.075 Ärztinnen). Insgesamt arbeiten 3.409 Ärztinnen in diesem Fachgebiet. Zusammen mit den Männern gibt es 9.313 Radiologinnen und Radiologen.

7. Platz: Neurologie

Die größte prozentuale Zunahme an Fachärztinnen in Deutschland gibt es in der Neurologie. 1.142 Ärztinnen unter 40 Jahren haben die Weiterbildung erfolgreich absolviert und arbeiten bereits als Fachärztinnen, davon waren 274 Ärztinnen sogar jünger als 35 Jahre. Das ist eine Zunahme von 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, dürfte es bald mehr Neurologinnen als Neurologen geben (derzeit stehen 4.326 Neurologen 4.029 Neurologinnen gegenüber). Insgesamt arbeiten 8.355 Ärztinnen und Ärzte in der Neurologie.

6. Platz: Allgemeinmedizin

In der Allgemeinmedizin gibt es inzwischem mehr Ärztinnen als Ärzte. 1.938 Allgemeinmedizinerinnen unter 40 Jahren arbeiten in Deutschland, aber nur 1.310 Allgemeinmediziner. Insgesamt arbeiten 44.158 Ärztinnen und Ärzte in der Allgemeinmedizin, 22.268

5. Platz: Kinder- und Jugendmedizin

Die Kinder- und Jugendmedizin ist ganz klar in weiblicher Hand. Es gibt 2.025 Kinderärztinnen unter 40 Jahren (vs. 671 Kinderärzte unter 40 Jahren). Insgesamt arbeiten in Deutschland 9.657 Kinderärztinnen, nimmt man die Männer dazu, sind 15.732 Ärztinnen und Ärzte in diesem Bereich tätig.

4. Platz: Chirurgie

Im Gegensatz zur Kinder- und Jugendmedizin ist die Chirurgie ein Leuchtturm für die Männer – bei der Chirurgie gibt es bei den Ärzten unter 40 Jahren deutlich mehr Facharztabschlüsse als bei den Ärztinnen (4.040 Chirurgen vs. 2.109 Chirurginnen). In einer großen Fachgruppe wie der Chirurgie bedeutet das trotzdem: Platz vier bei den Fachrichtungen, die bei Frauen besonders beliebt sind. Insgesamt gibt es in Deutschland 8.822 berufstätige Chirurginnen. Nimmt man die Männer dazu, arbeiten 39.463 Ärztinnen und Ärzte in einem chirurgischen Fach.

3. Platz: Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Die gute Nachricht zuerst: 55 Prozent aller Führungspositionen in der Gynäkologie werden in Deutschland von Gynäkologinnen besetzt. Damit sieht es in dieser Fachrichtung laut dem Deutschen Ärztinnenbund besser aus als in vielen anderen Fachbereichen. Der Trend deutet darauf hin, dass der Anteil von Frauen in der Gynäkologie weiter steigen wird. 2.280 junge Gynäkologinnen unter 40 Jahren arbeiten in Deutschland und nur 467 junge Gynäkologen. Insgesamt gibt es 13.422 Ärztinnen in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Zusammen mit den Männern arbeiten 19.151 Ärztinnen und Ärzte in diesem Bereich.

2. Platz: Anästhesiologie

Geschlechtergerechtigkeit? Die Anästhesie macht's möglich, hier ist die Verhältnis nahezu ausgeglichen. Inzwischen liegen die Frauen allerdings leicht vorne. 2.364 Anästhesistinnen unter 40 Jahren arbeiten in Deutschland (vs. 2.191 Anästhesisten unter 40 Jahren). Insgesamt arbeiten 11.639 Ärztinnen in der Anästhesiologie, zusammen mit den Männern sind es 26.274 Ärztinnen und Ärzte.

1. Platz: Innere Medizin

5.212 Internistinnen unter 40 Jahren arbeiten in Deutschland. Damit ist die Innere Medizin die beliebteste Fachrichtung bei jungen Ärztinnen. Und auch bei den Männern ist die Innere mit 4.931 tätigen jungen Ärzten der populärste Fachbereich. Verteilt über alle Altersgruppen gibt es in Deutschland 58.155 Ärztinnen und Ärzte für Innere Medizin, 23.111 sind Frauen.

Quelle: Ärztestatistik der Bundesärztekammer 2020

Das könnte Sie auch interessieren: