Jobgarantie: Diese Fachärzte werden händeringend gesucht

8 August, 2020 - 08:16
Lukas Hoffmann
Facharztindex dringend gesuchte Facharztgruppen
Schafft es im Facharztindex der am dringendsten gesuchten Facharztgruppen auf Platz 8: die Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Auch wenn man als "fertiger" Mediziner dank des Fachkräftemangels in einer lukrativen Ausgangsposition ist, gibt es in manchen Facharztrichtungen mehr Mitbewerber als in anderen. Ärzte dieser acht Fachrichtungen sind auf dem deutschen Arbeitsmarkt am begehrtesten.

Platz 8: Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Würden alle Kinder- und Jugendpsychiater mit einem Schlag arbeitslos werden, gäbe es auf eine Stellenanzeige im Deutschen Ärzteblatt durchschnittlich nur 21,7 Bewerber. Damit landen diese Fachärzte auf Platz 8 der am dringendsten gesuchten Fachärzte in Deutschland.

Platz 7: Gastroenterologie

Die Weiterbildung zum Facharzt bzw. zur Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie dauert 72 Monate, wobei man sich 36 Monaten schwerpunktmäßig mit der Gastroenterologie auseinandersetzt. Mit 13,3 potenziellen Bewerbern auf eine Stellenanzeige belegt die Gastroenterologie Platz 7. 

20.11.2020, Vital-Klinik Buchenholm
Malente
20.11.2020, HPB Dr. HÄUPL PERSONALBERATUNG

Platz 6: Psychiatrie und Psychotherapie

Auch Psychiater und Psychiaterinnen sind gefragte Fachleute auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Auf eine Stellenausschreibung kommen 18,5 potenzielle Bewerber. 

Platz 5: Öffentliches Gesundheitswesen

Als Facharzt oder Fachärztin für Öffentliches Gesundheitswesen führt man Vorsorgeuntersuchungen durch und klärt über Gesundheitsrisiken auf. Mit 16,1 potenziellen Stellenbewerbern auf eine ausgeschriebene Stelle landet diese Facharztrichtung auf Platz 5 des Rankings der meistgesuchten Fachärzte und -ärztinnen in Deutschland.   

Platz 4: Pneumologie

Asthma, COPD, Lungenkrebs, viele Krankheiten des Atmungstraktes nehmen zu – auch deswegen sind Pneumologen gefragte Fachleute. Mit 15,9 Pneumologen pro Stellenanzeige belegt dieser Fachbereich Platz 4. 

Platz 3: Laboratoriumsmedizin

Schon jetzt ist der Mangel an Laboratoriumsmedizinern groß, aber er wird sich in den nächsten Jahren verschärfen. Zwei von drei Ärzten dieser Fachrichtung sind über 50 Jahre alt, nur 80 in Deutschland tätige Laboratoriumsmediziner und -medizinerinnen sind jünger als 40 Jahre alt. Im Deutschen Ärzteblatt kamen im vergangenen Jahr auf eine Anzeige 14,4 potenzielle Stellenbewerber. 

Platz 2: Hygiene und Umweltmedizin

Obwohl die Weiterbildung für Hygiene und Umweltmedizin eine reguläre Vollzeitweiterbildung ist, wurde sie im Jahr 2019 lediglich von 24 Ärztinnen und Ärzte abgeschlossen. Und das, wo der Bedarf bei fast 2.000 Krankenhäusern in Deutschland riesig ist. Auf eine Stelle kommen 14,3 potenzielle Bewerber.

Platz 1: Psychosomatische Medizin

Fachärzte für Psychosomatische Medizin arbeiten eng mit anderen Medizinern zusammen – aber auch mit Psychologen, Kunst- und Körpertherapeuten oder Sozialtherapeuten. Und: Sie sind begehrt. Unabhängig davon, ob in der Praxis oder am Klinikum – auf eine ausgeschriebene Stelle in der Psychosomatischen Medizin gibt es nur 10,4 Fachärzte. Damit sind Ärztinnen und Ärzte dieser Fachrichtung deutschlandweit am gefragtesten. 

Zur Statistik:

Mit dem Facharztindex untersucht das ärztliche Consulting-Unternehmen mainmedico GmbH jedes Jahr den Stellenmarkt für Fachärzte. Dabei wird berechnet, wie viele Fachärztinnen und Fachärzte rein rechnerisch auf eine Stellenanzeige im Deutschen Ärzteblatt – dem größten Stellenmarkt Deutschlands rein für Mediziner – entfallen. Je geringer der Wert ist, desto weniger Mitbewerber gibt es auf eine Stelle. Berücksichtigt man alle Fachgebiete, kommen derzeit auf eine Facharztstellenanzeige durchschnittlich 37 potenzielle Stellenbewerber.

Quelle: mainmedico GmbH, Ärztestatistik 2019
 


Hier geht es zur Stellensuche

Das könnte Sie auch interessieren: